Schulgartenprojekt „Garten – Leben – Lernen“ von Educational Gardening e.V.

Gartenmobil "EdGar" – © Educational Gardening e.V.

Im Rahmen des Hessischen Klimaschutzplans fördert das Hessische Umweltministerium das Schulgartenprojekt „Garten – Leben – Lernen“ des Vereins Educational Gardening e.V. Das Projekt ist eine Fortsetzung des bereits in 2018 geförderten Projekts „Kulinarisch säen – regional, saisonal und global“ und begleitet Grundschülerinnen und Grundschüler beim ökologischen Gärtnern - von der Planung eines Gartens über die Aussaat, Pflege und Ernte bis zur Verarbeitung der Ernteerzeugnisse. Angebaut werden ca. 50 verschiedene Gemüse-, Kräuter- und Obstkulturen sowie Blumen zur ästhetischen Gestaltung. Zentral ist die Verwertung der Ernteprodukte: Die Kinder bereiten jede Woche einen Garten-Snack zu und genießen ihn anschließend. Alle Ernteprodukte verarbeiten, konservieren, verkochen die Schülerinnen und Schüler oder bereiten frische Speisen zu. In der Randsaison arbeiten sie an Themen wie Lebensmittelverschwendung, Konsum- und Einkaufsverhalten sowie regionale und saisonale Ernährung.

Durch den regelmäßigen Naturkontakt werden Naturbeziehung und -wertschätzung der Schülerinnen und Schüler gestärkt. Darüber hinaus wird ein Bewusstsein für die zentrale Rolle von Lebensmittelproduktion und Ernährung in Bezug auf unsere Gesundheit und nachhaltige Entwicklungsziele wie Klima und Biodiversität geschaffen. Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung werden konkrete Handlungsschritte für den Alltag ausprobiert und erlernt. Im eigenen Schulgarten erfahren die Schülerinnen und Schüler auf ganz praktische Art und Weise wie z.B. Mulchen zur Minimierung von Wasserverlusten beitragen oder Nutzpflanzenvielfalt das Risiko von Ertragsausfällen minimieren kann.

Eine Besonderheit des Projekts ist das mobile Gewächshaus „EdGar“, welches die gesamte Infrastruktur für die Bewirtschaftung des Schulgartens bereithält. Es dient zum Vorziehen der Jungpflanzen, als Gewächshaus für Kübelpflanzen und zur Trocknung von Ernteerzeugnissen. Darüber hinaus fungiert es als direktes Lernobjekt. Ein Solar-Modul bietet direkte Anknüpfungspunkte an das Thema regenerative Energien und Klima. Der Regenwassertank für die Bewässerung dient der Veranschaulichung von Kreisläufen und Kreislauwirtschaft. Nicht zuletzt durch die automatische Tröpfchenbewässerung erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblick in technische Anwendungen.

Lesen Sie hier den vollständigen Projektbericht.

Jungpflanzenstation – © Educational Gardening e.V.
Salaternte – © Educational Gardening e.V.