Klima auf Tour

Was hat unser Essen mit dem Klimawandel zu tun? Wie können wir ganz einfach Energie sparen? Welche Möglichkeiten zum Klimaschutz gibt es beim Bauen und Wohnen? Nachhaltigkeit und Konsum, geht das?

Diesen Fragen und noch vielen mehr geht die Wanderausstellung Klima auf Tour nach. Mobil und anschaulich zugleich wurden Pop-up-Stände auf der technischen Basis von Lastenrädern realisiert. Ihr auffallendes und originelles Erscheinungsbild weckt Interesse, sich mit den Möglichkeiten zum Handeln im Klimaschutz auseinanderzusetzen. So reiht sich ein Angebot von Energieberatung zur Wärmedämmung an eine Experimentierstation zu Solarenergie von Bildungsakteuren. Eine Probierstation klimafreundlicher Köstlichkeiten folgt dem Upcycling alter T-Shirts. Klima auf Tour trägt damit Erfahrung und Wissen zum Klimaschutz in die Mitte der Gesellschaft.

Klima auf Tour macht an verschiedenen Orten im Rhein-Main-Gebiet Station – mal auf dem Marktplatz, mal im Bürgerhaus, mal bei einem Stadtfest. Die mobile Ausstellung wurde im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit von Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben, dem Umweltzentrum Hanau, Umweltlernen in Frankfurt und den lokalen Energieberatungszentren entwickelt.

Das innovative Kooperationsprojekt Klima auf Tour bringt die Kompetenzen von Klimabildung und Energieberatung zusammen. Es ist eines von mehreren Pilotvorhaben, die im Rahmen des vom Hessischen Umweltministerium geförderten Klimabildungsprojekts Kooperation Klimabildung & Energieberatung entwickelt wurden.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr wird Klima auf Tour 2022 fortgesetzt. Neben einer Rundtour durch Mittelhessen im September wird die Wanderausstellung auch an sechs weiteren Orten in Hessen Station machen. Folgende Termine stehen bereits fest:

20.09. Gießen

21.09. Marburg

22.09. Dannenrod

23.09. Alsfeld

24.09. Lauterbach

 

Hier finden Sie den Flyer zu Klima auf Tour.

 

Ansprechpartner:

Umweltlernen in Frankfurt e.V.
michael.schlecht@stadt-frankfurt.de
Tel. 069-21230130