Lernwerkstatt Klimawandel Sekundarstufe I
1. Quartal 2020

Treibhausflipper rot und blau – © AZN

„Am besten war das Experiment mit dem schwimmenden Rauch!“ schwärmt die Schülerin einer 9. Klasse, nachdem sie an einem Modul der Lernwerkstatt Klimawandel Sekundarstufe I teilgenommen hat.
Die Lernwerkstatt Klimawandel ist nach der ersten Umsetzungsphase im Herbst 2019 nun erfolgreich angelaufen. An dem Projekt sind weiterführende Schulen aller Schulformen in Hessen beteiligt. Es erzielt bei Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften eine sehr positive Resonanz. Das Interesse ist von Seiten der Schulen mittlerweile so groß, dass es das Angebot an Moduldurchführungen übersteigt.

Aktuell arbeiten Schülerinnen und Schüler mit den Modulen „Naturwissenschaftliche Grundlagen des Klimawandels“ sowie „Folgen des Klimawandels und Anpassungen“. Geplant ist für 2020 die Fertigstellung des dritten Moduls „Klimaschutz“.

Ausbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

13 hessische Umweltbildungszentren und BNE-Netzwerke nehmen aktiv am Projekt teil. Für die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Umweltbildungszentren fand im Januar 2020 eine aufbauende Fortbildung zum Einsatz der eigens für das Projekt konzipierten und zusammengestellten Materialkisten statt. Damit sind insgesamt
24 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die Durchführung der Lernwerkstatt Klimawandel Sekundarstufe I qualifiziert. Die Kisten sind mit interaktivem Unterrichtsmaterial für Experimente und Stationen bestückt und werden im Rahmen der Moduldurchführungen in den Schulen hessenweit eingesetzt.
Die Erreichung des Ziels einer Verbreitung in ganz Hessen ist damit auf einen guten Weg gebracht.
Ein Erfahrungsaustausch der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu den bisherigen Durchführungen steht bevor.

Klimabildung in den Fortbildungen des HKM

Zudem wurde das Projekt im Januar und Februar in drei Workshops im Rahmen der Lehrkräftefortbildung zur Klimabildung des Hessischen Kultusministeriums in Kooperation mit dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie vorgestellt. Das Projekt stieß bei den Lehrkräften auf reges Interesse und löste positive Rückmeldungen und interessierte Rückfragen aus.

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Vor dem Beginn der Corona-Pandemie zeichnete sich ab, dass das vorhandene Kontingent an Durchführungen nicht für die Anzahl an Anfragen von den Schulen reichen wird. Seit März musste jedoch bis auf Weiteres die Durchführungen der Lernwerkstatt ausgesetzt werden.

Waldbauspiel – © AZN Natur-Erlebnishaus Heideberg e.V.