Klimaschutz geht durch den Magen

Im Verlauf dieser Einheit entdecken die Schülerinnen und Schüler ihr Lieblingsgericht von einer neuen Seite. In einem ersten Schritt identifizieren sie die Hauptbestandteile der Speise. In einem zweiten Schritt tragen sie zusammen, in welchen Varianten diese Bestandteile zu bekommen sind: Grad der Verarbeitung, Verpackung etc. Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich mit der CO2-Bilanz verschiedener Lebensmittel und der Entstehung weiterer Treibhausgase wie Lachgas oder Methan auseinandergesetzt haben, widmen sie sich wieder ihrem Lieblingsgericht: Wie kann es besonders klimafreundlich hergestellt werden? Die Schülerinnen und Schüler tauschen sich über ihre kreativen Ideen aus und diskutieren über deren Praktikabilität.

Bei dieser Einheit finden unter anderem folgende Methoden Anwendung: Kleingruppenarbeit, Diskussion von Filmbeiträgen und das Lernen an Stationen.

 

Zurück