Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht

Die Initiative „Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht“ bietet Schülerinnen und Schülern Projekte zum Thema Energiewende. Wie gelingt es, die Themen Klimaschutz, Energiewende und Ressourceneffizienz in den Unterricht der MINT-Fächer Chemie, Physik, Mathematik, Biologie und Informatik zu integrieren?

Der Projektpartner der LandesEnergieAgentur Hessen (LEA Hessen), das Zentrum für Chemie e.V., bietet Schulen Projekte für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 19 Jahren an. Dabei werden auch Kooperationen mit Hochschulen und Unternehmen einbezogen. Das Zentrum für Chemie vermittelt fachliche Grundlagen der Energiewende und Ressourceneffizienz, Zukunftstechnologien und Klimaschutz in den MINT-Fächern und zeigt Perspektiven in Berufsfeldern auf.

Projektseite Zukunftstechnologien und Klimaschutz im MINT-Unterricht

Zielgruppen

Altersgruppe 8 bis 12 Jahre: Forschungslabor
Altersgruppe 13 bis 16 Jahre: Themenlabor
Altersgruppe 15 bis 19 Jahre: Erfinderlabor

Teilnahmevoraussetzungen

Forschungslabor (Altersgruppe 8 bis 12):
Das Forschungslabor bietet Schülerinnen und Schülern von 8 bis 12 Jahren die Möglichkeit, zu einem ausgewählten Thema einfache Experimente durchzuführen und somit das naturwissenschaftliche Arbeiten kennenzulernen.
Das Forschungslabor kann im Vormittagsunterricht an Grundschulen und weiterführenden Schulen, in Arbeitsgemeinschaften, in der Ganztagsbetreuung oder an Projekttagen entweder durch Lehrkräfte der Schulen oder durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums für Chemie auf Honorarbasis durchgeführt werden.

Themenlabor (Altersgruppe 13 bis 16):
Das Themenlabor ermöglicht interessierten Schülerinnen und Schülern von 13 bis 16 Jahren ergänzend zum regulären Unterricht, inhaltlich vertiefende Experimente in kleinen Gruppen durchzuführen. Dafür eignen sich insbesondere Arbeitsgemeinschaften und Projekttage. Das Zentrum für Chemie stellt begleitende Skripte zur Verfügung.

Erfinderlabor (Altersgruppe 15-19):
Das Erfinderlabor ist ein praxisorientierter, einwöchiger Workshop und Teil der Initiative „Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht“. Der Workshop findet in einem Technologieunternehmen und in einer Hochschule statt und richtet sich an ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe mit herausragenden Schulleistungen. Im Fokus stehen Themen der Energiewende und Zukunftstechnologien.
Ort und Veranstaltungszeitraum erfolgt nach Vereinbarung mir dem Zentrum für Chemie e.V.

 

Ansprechpartner

Die Initiative „Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht“ ist ein Projekt des Zentrums für Chemie e.V. Es wird u.a. unterstützt von der LEA Hessen und gefördert vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Anfragen an das Zentrum für Chemie über E-Mail: info@z-f-c.de

Partnerseite LEA Hessen

Stimmen und Auszeichnungen

„Der Klimaschutz gehört mit der Demokratiebildung zu den zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Ich halte es für sehr wichtig, dass die mit dem Klimaschutz eng verbundene Energiewende im Unterricht eine größere Rolle einnimmt und zwar nicht nur in den klassischen Fächern wie Geografie oder Politik und Wirtschaft. […] Für uns ist es wichtig, Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu geben, die Erkenntnis gewinnen zu können, dass sie kontroverse Aussagen aus den Medien experimentell selbst überprüfen können. Sie führen Versuche durch, um z. B. herauszufinden, ob CO2 ein Treibhausgas ist und bei der Verbrennung von Kohle entsteht. Dadurch können sie Schlüsse ziehen, wie sie mit einer Erkenntnis umgehen, die sie sich selbst experimentell erarbeitet haben. Dazu gehören neben der Reflexion der eigenen Haltung auch die experimentelle Auseinandersetzung mit Lösungen wie energieeffizienten Technologien oder Technologien zur Dekarbonisierung.“.

Dr. Thomas Schneidermeier, Leiter des Zentrums für Chemie im Interview mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur Einbettung der Energiewende in den Unterricht

Erfinderlabor in der Oberstufe (© Zentrum für Chemie e.V.)
Erfinderlabor in der Oberstufe (© Zentrum für Chemie e.V.)