Bauernhof als Klassenzimmer

Fast 300 Bauernhöfe beteiligen sich mittlerweile an der hessenweiten Initiative, die vom hessischen Landwirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Hessischen Bauernverband und dem hessischen Kultusministerium ins Leben gerufen wurde. Ziel der Initiative ist, landwirtschaftliche Betriebe als Lernorte für vorschulische Bildungseinrichtungen, Schulen und andere Gruppen anzubieten. Auf dem Bauernhof erleben Kinder, Jugendliche , aber auch Erwachsene, wie und wo unsere Lebensmittel hergestellt werden, wie Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrüben angebaut werden – von der Saat bis zur Ernte. Sie erfahren, wie Tiere gehalten werden, wie Landwirtinnen und Landwirte die Nutzung der Landschaft gestalten und dabei abhängig sind von einer intakten Natur, von Jahreszeiten und dem Klima.

Hoferlebnis im Kuhstall
Hoferlebnis im Kuhstall

Fortbildungen für Lehrkräfte, Landwirtinnen und Landwirte werden gleichermaßen angeboten. Als zusätzlicher Schwerpunkt wurde der Themenkomplex „Klimaschutz und Landwirtschaft“ im Bildungsangebot aufgenommen.

Die Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ ist zudem anerkannter Baustein zur Zertifizierung im Bereich „Ernährung und Konsum“ sowie „Bildung für nach­haltige Entwicklung (BNE) & Umwelt“ im Programm „Schule & Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums.

Gesundheitsförderung Schule & Gesundheit

Im Internetportal der Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ sind vielfältige Informationen und Kontaktadressen zu finden. Außerdem stehen dort umfangreiche Unterlagen in Form von Checklisten, Merkblättern, Musterbriefen und Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter und alle Interessierten zum kostenlosen Herunterladen bereit.

www.bak.hessen.de

Zur Vor- und Nachbereitung von Exkursionen zu landwirtschaftlichen Betrieben wurden umfassende Materialien in einem Ordner zusammengestellt, der über das Landwirtschaftsministerium bestellt werden kann:

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden

Stichwort: Ordner „Bauernhof als Klassenzimmer“
Tel.: 0611 / 815-1172
E-Mail: heike.kremer@umwelt.hessen.de

Zielgruppen

  • Kindergartenkinder
  • Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen
  • Außerschulische Gruppen aller Art und jeden Alters

Zeitumfang

  • Die Dauer eines Besuchs auf einem landwirtschaftlichen Betrieb kann unterschiedlich gestaltet werden: Angeboten werden halbtägige Hofführungen, mehrtägige Aufenthalte (z. B. auf einem Schulbauernhof) sowie jahresbegleitende Projekte. Auch individuelle Vereinbarungen sind möglich.
  • Für Schulen wird empfohlen die Hofführungen im Unterricht vor- und nachzubereiten.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Kosten sind vor Ort direkt mit der Landwirtin/dem Landwirt zu klären.
  • Themenbezogene Hofführungen sind möglich und müssen direkt mit der Landwirtin/dem Landwirt abgeklärt werden.
  • Sowohl hessenweit als auch regional in den Landkreisen werden Fortbildungen für Lehrkräfte angeboten, um Pädagogen die Vielfalt der hessischen Landwirtschaft nahe zu bringen und um sie zu unterstützen, landwirtschaftliche Themen im Unterricht zu behandeln.
  • Auch für Landwirtinnen und Landwirte werden Fortbildungen angeboten, um ihnen Hilfestellung dabei zu geben, wie sie ihren Betrieb als außerschulischen Lernort gestalten und ihre Kenntnisse und Erfahrungen Schülerinnen und Schülern vermitteln können.

Ansprechpartner

„Bauernhof als Klassenzimmer“ ist eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Bauernverbandes

Die koordinierende Projektleitung ist beim Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz angesiedelt.

Ansprechpartnerin: Daniela Born-Schulze
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden
Telefon (06 11) 8 15 14 72

daniela.born-schulze@umwelt.hessen.de

Materialien

Kartoffelprojekt
Kartoffelprojekt
Hoferlebnis im Kuhstall
Hoferlebnis im Kuhstall